Kita Zwergenland in Strausberg
 
Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit...

 
Grundlage unserer Arbeit sind die Grundsätze elementarer Bildung unter Einhaltung des KITA-Gesetzes:
  • Wir arbeiten nach dem Situationsansatz.
  • Der Dialog mit dem Kind steht im Mittelpunkt.
  • Die Pädagogen verstehen sich als Begleiter, Partner und Helfer.
  • Integration von Kindern unterschiedlicher Nationalitäten.
  • Beobachtung und Dokumentation der Entwicklungsprozesse der Kinder
  • Förderung der Sprachentwicklung
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Anlegen eines Portfolio für jedes Kind
   
„Klingende Kita“

Das Projekt „Klingende Kita“ gehört seit 2001 in unserer Einrichtung zum pädagogischen Alltag. Gefördert wird dieses Projekt durch den VdM Brandenburg in Kooperation der Universität Potsdam. Im Mittelpunkt stehen vor allem die positiven Auswirkungen des Musizierens auf die persönlichkeitsbildenden Merkmale und soziale Kompetenzen der Kinder. Im Alltag der Kinder bedeutet das, ihnen mit der Musik andere Kommunikationsformen anzubieten, das soziale Miteinander durch gemeinsame musikalische Spiele, Lieder und Bewegungsformen zu stärken uns so das „aufeinander achten“ zu fördern.

Zur Musikalisierung des Alltags der Kinder werden Materialien einbezogen, die auch stets verfügbar sind, wie z. B. Steine, Sand, Stöcker… und vieles mehr. Vorrangig werden die Instrumente der Kinder- Stimme, Körper und Bewegung- bei der Umsetzung genutzt. Das Projekt richtet sich an alle Kinder zwischen 3 und 6 Jahren und ist gruppenoffen. Gezielt werden aber auch Kinder angesprochen, die durch und mit Musik in bestimmten Bereichen gefördert werden.

   
   

Frühe Chancen - Projekt geht weiter

Mit dem Bundesprojekt "Sprach-Kitas“ wird im Zeitraum von 2016-2019 in unserer Kita das Nachfolgeprojekt der Frühen Chancen weiter geführt. Dafür ist weiterhin Frau Röhr in unserer Kita als zusätzliche Sprach-Fachkraft für 20h tätig.

Was ist eine Sprach-Kita?
Ein besonders aufmerksamer Blick wird dabei auf den Bereich der sprachlichen Bildung gelegt und entsprechend fachlich begleitet, denn „Sprache ist der Schlüssel zur Welt“.

Welche Aufgaben werden im Projekt gefördert und warum nehmen wir daran teil?
Es wird die Beratung und Begleitung, sowie die fachliche Unterstützung des Teams zur alltagsintegrierten Sprachförderung durch die Fachkraft und eine zusätzliche Fachberatung durch das Ministerium FSFJ finanziell unterstützt. Dadurch werden die Pädagoginnen befähigt die Sprachfähigkeit von Anfang an zu begleiten und die Sprachförderung der Kinder im Kitaalltag zu Leben.

Speziell unsere Kita hat den Fokus auf die enge Zusammenarbeit mit den Eltern gelegt, um dadurch die kindliche Entwicklung optimal zu unterstützen und zu begleiten. In diesem Zuge startet ab September das Leseprojekt mit Eltern - Eltern lesen für Kinder. Immer donnerstags werden Eltern für Kinder im Geschichtenraum vorlesen und dadurch die Freude am Lesen und die Erweiterung des Wortschatzes der Kinder unterstützen. Durch Freude und Spaß am Lesen, auch in verschiedenen Sprachen, wollen wir kulturelle Vielfalt und die Sprachkompetenz der Kinder fördern. Falls Sie Zeit und Interesse haben hierbei mitzuwirken, melden Sie sich bitte bei Frau Röhr.
Beim Lesen und Zuhören werden wichtige Fähigkeiten in der Entwicklung der Kinder gefördert, wie Ausdauer, Konzentration, Sprachverständnis, als auch ein großer Wortschatz. Deshalb wollen wir diese Möglichkeit nutzen und gemeinsam mit den Eltern für diese schöne, angenehme und spielerische Art des Wissenserwerb werben.

 

 

KITA-ÜBERSICHT        І        TEAM        І        ANMELDUNG        І        FLOHMARKT        І        IMPRESSUM        І        INTERN         І        DATENSCHUTZ